Nutzerbasierte Online Werbung

Nutzerbasierte Online Werbung

Wer kennt das nicht. Man kauft in einem Online-Shop eine DVD, eine Digitalkamera oder ein Paar neue Sneaker. Surft man weiter, verfolgen einen die gleichen Bilder von Filmen, Kameras oder Schuhen in den Werbeflächen anderer Webseiten. Das kann auch noch Tage oder Wochen später passieren, weil sich das Gerät merkt, auf welchen Seiten wir gewesen sind. Hintergrund: Der Online-Shop geht davon aus, dass die Nutzer nach einem Kauf oder einer Recherche Interesse an vergleichbaren Dingen haben. Diese zeigen sie dem jeweiligen Nutzer dann auf den anderen Webseiten an.

Das ist aber nur eine Form personalisierter Werbung. Die Betreiber von Online-Shops können auch die Recherchen nach Produkten und tatsächlichen Käufen auswerten. Auch weitere Informationen wie Standort, Alter oder Geschlecht fließen in diese Bewertung ein. Dann werden dem Nutzer ähnliche Produkte oder Dienstleistungen angeboten. Natürlich verfolgt der Online-Shop damit das Ziel, seine Kunden zu binden und mehr zu verkaufen. Aber auch der Nutzer profitiert, indem er in der Flut der Waren und Dienstleistungen Angebote findet, die ihn auch wirklich interessieren.

In sozialen Netzwerken dienen sämtliche Informationen wie Angaben zur Personen, Veröffentlichungen oder Likes dazu, ein möglichst genaues Bild des Nutzers zu zeichnen. Ihm oder ihr werden dann nur Werbung gezeigt, die für diese Zielgruppe relevant erscheint. Die Nutzung sozialer Netzwerke ist dafür kostenlos.

Wie personalisierte Werbung genau funktioniert, erfahren Sie hier.